Notdienst finden

Wechseljahre

Wechseljahre

In den Wechseljahren (Klimakterium)  leiden viele Frauen  häufig unter  Hitzewallungen, Schlafstörungen, Depressionen, Scheidentrockenheit verbunden mit Libidoverlust sowie Gewichtszunahme.

Die Beschwerden können bereits ab dem 40.Lebensjahr auftreten. Ab diesem Zeitpunkt sinkt die Produktion der beiden Sexualhormone Gestagen und  Östrogen.  Aufgrund der starken Schwankungen des Hormonhaushaltes reagiert der Körper anfangs mit Zyklusstörungen. Die erste Phase der Wechseljahre bezeichnet man als Prämenopause. Die Menopause bezeichnet den Moment der letzten Monatsblutung nach der ein Jahr lang keine weitere Monatsblutung mehr aufgetreten ist. Der Zeitpunkt der Menopause lässt sich deshalb auch erst im Rückblick festlegen. Von der Postmenopause spricht man, wenn sich der Körper auf die niedrigen Hormone eingestellt hat und keine Beschwerden mehr auftreten. Damit sieht man die Wechseljahre als beendet an.

Die Östrogene haben allerdings  nicht nur Einfluss auf den weiblichen Zyklus,  sondern auch auf andere wichtige Aufgaben im Körper. So sind sie unter anderem zuständig für den Feuchtigkeitsgehalt der Haut und für die Stabilität der Knochen. Somit wird ab der Menopause  die Haut trockener und die Gefahr  an einer Osteoporose zu erkranken ist erhöht.

Gegen die typischen Wechseljahrsbeschwerden sind etliche Kräuter gewachsen. Wir haben in der Apotheke viele homöopathische und pflanzliche Präparate vorrätig und beraten Sie gerne.

Zusätzlich sollte  auf die Ernährung und ausreichende Flüssigkeitsaufnahme geachtet werden.  Auch die Zufuhr von Vitaminen spielt während der Wechseljahre eine große Rolle. Die Einnahme von Vitamin A sorgt für gesunde Haut und Haare, Vitamin E sorgt ebenfalls für eine gesunde Haut und beugt der Alterung vor. Um die Gefahr der Osteoporose zu senken, sollte die Einnahme von Calcium und Vitamin D in Betracht gezogen werden. Sport kann sich positiv auf die Psyche auswirken.  Wechselduschen oder Saunagänge helfen gegen die Hitzewallungen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Plazenta Globuli

Plazenta Globuli In der Homöopathie weiß man seit über 200 Jahren die Kraft der Plazenta zu schätzen. Für die Plazenta Globuli sind mittlerweile viele Anwendungsmöglichkeiten wie z.B. Zahnungsbeschwerden beim Säugling bis hin zu

Haustiere

Haustiere Gerne kümmern wir uns auch um Ihre Vierbeiner – Tiergesundheit für Katze, Hund und Pferd – Pferd: Teemischungen und Aromatherapie – Hund: Homöopathie, Schüßler-Salze und Aromatherapieberatung bei allen Erkrankungen, besonders ganzheitliche Floh-,

Schutz vor Herzinfarkt

Schutz vor Herzinfarkt Geht es um die Prophylaxe des Herzinfarkts oder die Vermeidung eines wiederholten Infarkts, beraten wir Sie ganzheitlich, d.h. wir sehen nicht nur das betroffene Organ, in dem Falle Ihr Herz

Wechseljahre

Wechseljahre In den Wechseljahren (Klimakterium)  leiden viele Frauen  häufig unter  Hitzewallungen, Schlafstörungen, Depressionen, Scheidentrockenheit verbunden mit Libidoverlust sowie Gewichtszunahme.Die Beschwerden können bereits ab dem 40.Lebensjahr auftreten. Ab diesem Zeitpunkt sinkt die Produktion der beiden Sexualhormone